// Internet Heute

Montag, Oktober 01, 2007

// ole ole - frauen-fußballweltmeister(in)

oder die Titelverteidigerinnen:

Final-Sieg gegen Brasilien - Unsere Mädels sind wieder WELTMEISTER!

Schanghai – Welch eine Leistung! Welch ein Triumph! Ohne ein einziges Gegentor im ganzen Turnier wurde die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Frauen in China Weltmeister!


Als erste Mannschaft zum zweiten Mal hintereinander! Und das gegen unglaublich aufspielende Brasilianerinnen! 2:0 hieß es am Ende – Birgit Prinz und ihre Mitstreiterinnen zeigten den Männern nach deren 0:2 gegen Ronaldo & Co. bei der WM 2002, wie‘s geht – und schrieben damit auch ihr ganz spezielles Spätsommermärchen!

Es war ein ungeheuer dramatisches Finale, eines, dem Spielführerin und Torfrau ihren Stempel aufdrückten. Birgit Prinz brach den Bann mit dem 1:0, Nadine Angerer raubte den Brasilianerinnen den letzten Nerv, als sie Martas Elfmeter parierte. Simone Laudehrs toller Kopfball zum 2:0 kurz vor Schluss war dann das Sahnehäubchen.



Dabei hatte es in den ersten 30 Minuten ausgesehen, als würden die technisch perfekten Südamerikanerinnen das deutsche Kollektiv an die Wand spielen. „Wir mussten ihre Spielfreude kaputtmachen“, sagte Bundestrainerin Silvia Neid nach der Partie, die erst in der zweiten Halbzeit zu kippen begann, als Birgit Prinz sich mal wieder ein Herz fasste.

Nach einem Pass von Sandra Smisek zog sie ab, Andreia im Tor der Seleçao war machtlos. „Nach dem Schuss habe ich gedacht, da hast du jetzt nicht richtig getroffen – und dann war er drin“, wunderte sich die „Prinzessin“, die aber auch gestand: „Heute haben wir das nötige Glück gehabt.“



Es war gegen die Individualistinnen vom Zuckerhut das perfekte System, das sich durchsetzte. Neid: „Wir haben eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt und super füreinander gearbeitet. Nach der Führung und verhinderten Ausgleich war die 43-Jährige sicher, „dass uns noch nicht einmal Brasilien stoppen kann.“

Danach ließen sich die deutschen Girls durch gar nichts mehr stoppen: Ungeniert zogen sie blank, um sich frische „Weltmeister-Trikots“ überzustreifen, wie wild tanzten und hüpften sie über den Platz – und noch zwei Stunden nach der Siegerehrung tobten sie durch die Katakomben des Stadions und sangen immer und immer wieder: „We are the Champions!“



Zitate:

Deutschland ist wieder SCHWARZ-ROT-GEIL! Wir sind Weltmeisterin! Wir haben die besten Frauen der Welt!

Sie gewannen das WM-Finale in Schanghai 2:0 gegen Brasilien und verteidigten den Titel. Das schafften nicht mal unsere Männer.

Um unsere Frauen, die während des ganzen Turniers keinen Gegentreffer kassierten, beneidet uns die ganze Welt.

Innenminister Wolfgang Schäuble in Schanghai vor Ort: „Brasilien war stark, aber unsere Mannschaft war fantastisch.“

DFB-Boss Theo Zwanziger: „Eine großartige Stunde für den deutschen Fußball. Ich bin überglücklich.“

Horst Eckel, Weltmeister von 1954: „Ich weiß, wie schön dieses Gefühl ist. Wir sind verdient Weltmeister.“

Gestern, 21.51 Uhr China-Zeit: Schiedsrichterin Ogston (Australien) pfeift ab.

Unsere Frauen liegen sich in den Armen, haben sich in Deutschland-Fahnen gehüllt. Bundestrainerin Silvia Neid tanzt an der Mittellinie.

Daneben vergießt Brasilien-Star Marta (wurde zur besten Spielerin des Turniers gewählt) bittere Tränen.

Zwanziger verpasst jeder Spielerin einen Kuss auf den Wange.

Und dann streckt Birgit Prinz den Welt-Pokal in den Himmel.

Konfetti-Regen, „We are the champions“ erklingt, 31000 im Stadion und Millionen am TV zu Hause jubeln unseren Frauen zu.

Ein aufregendes und hochklassiges Finale.

Brasilien erst stärker. Daniela trifft den Pfosten (24.). Doch dann kommt Birgit Prinz. Nach Smisek-Pass erzielt sie aus 10 Metern das 1:0 (52.).

Die entscheidende Szene: Nach einem Foul von Bresonik an Cristiane scheitert Marta an Angerer (62.).

Neid: „Als Nadine den Elfer gehalten hat, wurde ich ein wenig gelassener. Wir wollten die Spielfreude der Brasilianerinnen kaputt machen – das ist geglückt.“

Kurz vor Schluss die Entscheidung: Simone Laudehr köpft das 2:0 (86.).

Das WM-Märchen ist wahr...




Heute fliegen unsere Mädels nach Frankfurt. Ab 19.30 Uhr steigt auf dem Römer ein Empfang (live ZDF).

Wie es sich für Weltmeisterinnen gehört.

Links to this post:

Link erstellen

http://www.blogger.com/template-edit.g?blogID=32756251

<< Home

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de