// Internet Heute

Sonntag, Mai 11, 2008

// Nie mehr zweite Liga !!!

1. FC Köln ist wieder erstklassig - Ein Traum geht in Erfüllung

via EXPRESS

Der 1. FC Köln hat es geschafft! Der Traum Erste Liga ist endlich Wirklichkeit, denn mit dem 2:0 Sieg am heutigen vorletzten Spieltag gegen den FSV Mainz 05 ist Köln der Aufstieg nun nicht mehr zu nehmen. Die wichtigen Tore im ausverkauften und vor Stimmung bebenden RheinEnergieStadion erzielte zweimal Roda Antar (22. und 67.), der damit eine super Leistung der ganzen Mannschaft krönte!

Lange schon vor dem Anpfiff tobte das ganze Stadion. Die 50 000 Fans sangen ausgelassen, schwenkten Fahnen und wollten nur Eins: den Aufstieg perfekt machen!

Kämpferische Anfangsphase

In Sachen Startformation vertraute Christoph Daum zunächst genau derselben Elf, die zuletzt die zwei souveränen 3:1-Siege gegen Hoffenheim und Augsburg gefeiert hatte. Und die begann auch genau wie erwartet: entschlossen und engagiert. Die ersten 20 Minuten standen ganz im Zeichen des Mottos: "Alles für den Aufstieg", das die Kölner zu 100% umsetzten. Kein Zweikampf wurde gescheut und jedem Einzelnen war der pure Siegeswille ins Gesicht geschrieben. Nach 18 kämpferischen Minuten beider Teams wurden die Mainzer entscheidend personell geschwächt, als der verletzte Kapitän Marco Rose nicht weiterspielen konnte und vom Spielfeld musste.

Die Führung

Und das wusste Köln gleich gnadenlos auszunutzen: 22 Minuten waren absolviert, als eineinwandfreier Eckstoß Ümit Özats von der rechten Seite genau den Kopf Roda Antars fand, der das Leder mit voller Wucht ins Netz der Mainzer beförderte. Die Zuschauer waren noch ganz im Freudentaumel des 1:0, da war der Ball erneut im Tor des FSV. Der Schiedsrichter hatte aber auf Abseits entschieden, womit es vorerst bei der knappen Führung für Köln blieb.

Köln kontrolliert

Von nun an spielte aber nur noch eine Mannschaft: der FC! Patrick Helmes hatte sogar noch dreimal das 2:0 auf dem Fuß, als er zuerst einen Distanzschuss von der halbrechten Seite (27.) und kurz danach einen Flachschuss von links (28.) neben das Tor setzte. In der 33. versprang ihm das Leder ein paar Meter vorm Gehäuse. Auch Mainz meldete sich mit Markus Feulner kurz zurück, sein Distanzschuss wurde aber von Faryd Mondragon pariert. Vor der Halbzeit gab es dann zwar keine Großchancen mehr, der FC drückte aber weiter und versuchte mit aller Kraft die Führung auszubauen.

Alles für den Aufstieg

Die zweiten 45 Minute begannen zunächst ohne große Änderung, weder personell gesehen als auch was das Engagement des FC betraf. In der 48. Minute war es dann gleich Milivoje Novakovic, der sich gekonnt durch die Abwehr schlängelte und knallhart abzog - Pfosten! Davon ließ sich die Daum-Truppe aber nicht aus dem Konzept bringen, weiter gab jeder einzelne Spieler auf dem Platz alles um den Aufstieg so schnell wie möglich perfekt zu machen.

Immer wieder der FC

Die Stimmung unter den 50 000 Anhängern war unterdessen atemberaubend. Zu keiner Sekunde war es still im Stadion, und die Anfeuerungsrufe schienen ihre Wirkung auf die Mannschaft nicht im Geringsten zu verfehlen. Thomas Broich war der Nächste, der sich am 2:0 versuchte. In der 60. Minute holte er sich das Leder kurz vor der Strafraumgrenze und schlenzte es elegant nur wenige Zentimeter am Kasten der Mainzer vorbei.

Aufstieg fast perfekt

Doch es sollte nicht mehr lange dauern mit dem 2:0. In der 67. Minute sah der über links kommende Novakovic auf der anderen Seite Helmes, der rechts außen mitgelaufen war. Helmes gab den Ball sofort weiter in die Mitte, wo Roda Antar nur noch seinen rechten Fuß heben musste um die 2:0-Führung für den FC zu besiegeln. Das Stadion tobte, nur noch 20 Minuten trennten Kölle vom Traum erste Liga!

Nie mehr Zweite Liga

Dreimal wurde noch gewechselt beim FC: Aleksander Mitreski kam für Marvin Matip in die Partie, kurz vor Schluss dann Keivn Schöneberg für Thomas Broich und Matthias Scherz für Milivoje Novakovic. Nach dem ersehnten Schlusspfiff stellte sich der Ausnahmezustand im RheinEnergieStadion ein. Gänsehautstimmung pur, die ganze Mannschaft rannte auf das Feld und wollte nur noch mit den Fans feiern. Der Traum Erste Liga - Endlich ist er Wirklichkeit!


1. FC Köln: Mondragon - Ümit Özat, McKenna, Mohamad, Matip - Broich (87. Schöneberg), Pezzoni, Suazo, Antar - Novakovic (89. Scherz), Helmes

FSV Mainz 05: Ischdonat - Hoogland, Subotic, Noveski, Rose (18. Demirtas, 74. Jovanovic) - Pekovic (65. Boakye) - Daghfous, Gunkel, Feulner - Amri - Borja

Tore: 1:0 Antar (22.), 2:0 Antar (67.)

Zuschauer: 50.000 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Kempter

Gelbe Karten: -/Daghfous

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

http://www.blogger.com/template-edit.g?blogID=32756251

<< Home

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de